Ergotherapie Düsseldorf Ulf KohlbecherErgotherapie Düsseldorf Ulf Kohlbecher

Tel.: 0160 841 78 23

info@ergotherapie-kohlbecher.de

Behandlungsort

 

Diagnostik

Damit ich die menschliche Betätigung im Hinblick auf Erwartungen und Eigenansprüche einschätzen und benennen kann, trage ich verschiedene Aufgaben möglichst alltagsbezogen an Sie heran.

Im Blickpunkt steht dabei, welche Bedeutung Sie Ihren täglichen Aktivitäten beimessen und welche Ziele Ihnen oder Ihren Angehörigen dabei wichtig sind.

Beobachtung, teilstandardisierte Interviewverfahren und spezielle Tests, ermöglichen innerhalb der Befunderhebung Einblick in folgende Bereiche

Gedächtnisleistungen

  • Fokussierung, Auffassung, Strukturierung, Einprägen und Erinnern von Informationen
  • visuell-räumliches Vorstellungsvermögen und Orientierungsfähigkeit
  • Handlungsplanung, Durchführung und eigenständiges Nachvollziehen von Handlungsschritten

psychosozialer Bereich

  • Tätigkeitsbereitschaft und Betätigungsausdauer
  • Äußerung von Empfindungen, Bedürfnissen und Erwartungen innerhalb objektbezogener Aktivitäten und Betätigungen
  • teilhabende Akteure wahrnehmen und mit ihnen innerhalb einer gemeinsamen Aktivität umgehen können
  • Auffassung, Anwendung und Einhaltung von sozialen Normen und individuell vereinbarten Regeln für den Aufbau von Interaktionen

Mobilität und Sensibilität

  • Körperhaltung, Aktivität, Gleichgewichtsfunktionen sowie Ausdauer beim Aufbau grob- und feinmotorischer Fortbewegungsabläufe
  • Lage- und Kraftempfindung des Körpers: Stellung und Mobilität von Gelenken, Druck und Zug auf Muskeln, Sehnen und Bänder
  • Berührungs- und Tastempfindungen des Körpers: Temperatur, Schmerz, Vibration
  • Sensomotorik: Zusammenspiel aller Sinnessysteme, im Besonderen Wahrnehmungsprozesse, die parallel über Auge, Ohr und Hand unter Einbezug von Werkzeug und Materialgebrauch gesteuert werden

Selbstversorgungsbereich

  • Anwendung aller erforderlichen Funktionen für grundlegende Betätigungen im lebenspraktischen Bereich, wie Essen, Trinken, Nahrungszubereitung sowie An- und Entkleiden
  • Selbstbetätigung und Produktivität : eigenständige Beschaffung und Verwendung von Informationen und Materialien in den Lebensbereichen Wohnalltag, Freizeit, Schule und Beruf
  • Ausgleich von dauerhaften Einschränkungen über Hilfsmittel, die Fortbewegung, Barrierefreiheit und somit gesellschaftliche Teilhabe erleichtern. Das können zum Beispiel ergonomisch geformte Sitzmöbel, spezielle Arbeitsgeräte für Ihre Hand oder Rollmobile sein.